Memorial Bowl

Der Memorial Bowl ist das Finale der Liga. Nach Regular Season und der Post Season (den Play Offs) treffen sich die beiden besten Teams an einem vor der Saison festgelegten Spielort. Die ersten vier Finalorte entsprachen den Siegern der Super Bowls aus der Profi-Liga, der Astorian Football League (AFL).  Ab dem Memorial Bowl V wird das Finale beim Sieger von vor vier Jahren ausgetragen.

Das Finale wird am Memorial Day (letzter Montag im Mai) ausgetragen. Aus Termingründen gelang dies 2017 und 2020 allerdings nicht.

An allen bisherigen acht Play Offs nahmen nur die Nightcrawlers teil. Die Rangers sind seit 2020 Rekord-Titelträger. Im Jahr 2016 gewannen sie den Memorial Bowl das erste Mal, den Triumph konnten sie im Jahr 2020 – sogar im eigenen Stadion – wiederholen. Seit 2022 sind die Rangers amit drei Teilnahmen auch Rekord-Teilnehmer am Memorial Bowl.

Die Lions sind das erste Team, welches 2018 das sog. Triple gewonnen haben. Als Bestes Team der Regular Season gewannen sie die Walter-Camp-Trophy und gewannen schließlich auch den V. Memorial Bowl.

Im Jahr 2021 trafen erstmals zwei Teams aus einer Conference im Memorial Bowl aufeinander, die Conference-Sieger, Brawlers und die Runner ups, die Troopers. Den Troopers gelang es dabei nach 2014 das zweite Mal als Runner Up den Memorial Bowl zu erreichen. Insgesamt sind allerdings alle anderen Memorial Bowl-Teilnehmer die jeweiligen Conference-Champions in den jeweiligen Saisons.

 

Memorial Bowl
XV.
in Durban (2028)
XIV.
in Montebello (2027)
XIII.
in Cedar Creek (2026)
XII.
in Gareth (2025)
XI. in Lo Santui (2024)
X. in Freeport (2023)
IX.
in New Barnstorvia (2022): Montebello Admirals – Gareth Rangers 38-16
VIII.
in Astoria City (2021): Cedar Creek Brawlers – Florence Troopers 24-10
VII.
in Gareth (2020): Gareth Rangers – Alcantara Metallians 35-17
VI.
in Williamsburg (2019): Lo Santui Royals – Choste Nightcrawlers 13-3
V.
in Hong Nam (2018): New Barnstorvia Lions – Freeport Wings 41-33
IV.
in Shenghei (2017): Astoria City Stallions – Freyburg Snakes 14-5
III.
in Hambry (2016): Gareth Rangers – Chan Sen Fire 30-13
II.
in Palmerston (2015): Williamsburg Hornets – Greenville Knights 40-21
I. in Desperation (2014): Hybertinia Dragons – Freyburg Snakes 36-22

Top 5 der Play Offs

Pos.MannschaftSN+Pkt-PktDiff.Serie
1Rangers8332423589N1
2Stallions742432421N1
3Nightcrawlers69290304-14N1
4Snakes54112159-47N1
5Metallians55231257-26N2

Seit 2017 sind die Stallions Spitzenreiter. Bis 2016 waren es die Dragons.